20. Oktober 2017

Negatives Prepaid-Guthaben ist nicht zulässig

Die Verbraucherzentrale NRW hat zwei Urteile gegen Anbieter von Prepaid-Handyverträgen erwirkt, die ein negatives Guthaben auf der SIM-Karte erlaubt haben. Die Landgerichte München und Frankfurt haben entsprechende Klauseln in den Verträgen der Anbieter Discotel und Simplytel für unwirksam erklärt. Das Guthaben eines Prepaid-Vertrages dürfe in keinem Fall ins Minus rutschen. Die Urteile sind allerdings Quelle: Inside Handy… [weiterlesen]