7. Dezember 2019

Umstellung auf o2: Das müssen BASE-Kunden jetzt wissen

In der vergangenen Wochen hat Telefónica bekanntgegeben, alle BASE- und E-Plus-Kunden in den kommenden Monaten auf die Marke o2 umzustellen. Am Vertrag und Tarif ändert sich dadurch nichts und auch die Vertragslaufzeit bleibt unverändert. Wir zeigen auf, was auf betroffene Kunden in den kommenden Monaten zukommt.
Wann genau die Migration eines bestimmten Vertrags vorgenommen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Quelle: Teltarif… [weiterlesen]

SIM-Unlock-Verkauf ist Geheimnisverrat

Wer einen SIM-Unlocks für Handys und Smartphones weitergibt, begeht einen strafbaren Geheimnisverrat. Dies geht aus einem von der Kanzlei Dr. Bahr veröffentlichten Urteil hervor. Das Urteil erging am Oberlandesgericht Karlsruhe am 29. Januar (Az.: 2 (6) Ss 318/15 - AK 99/15).

Der Angeklagte hatte als Geschäftsführer eines Unternehmens an seine Kunden in mindestens 137 Fällen unerlaubt Unlock-Codes Quelle: Teltarif… [weiterlesen]

Vodafone verdoppelt Surf-Geschwindigkeit in 100 Einkaufszentren

Die Mobilfunk-Versorgung innerhalb von Gebäuden lässt auch im Jahr 2016 oft noch zu wünschen übrig. Auch Einkaufszentren gehören zu den Orten, die sich mit Basisstationen im Freien nur schlecht versorgen lassen. Die Folge ist: Oft zeigt das Handy nur schwachen Netzempfang an. Das reicht manchmal noch für Telefonate, oft aber nicht mehr für die mobile Internet-Nutzung.

Vodafone hat nun nach eigenen Angaben Quelle: Teltarif… [weiterlesen]

FRITZ!OS 6.51: Update für AVM FRITZ!Box 7490 verfügbar

Seit dem großen Update auf das FRITZ!OS 6.50 Mitte Dezember hat sich AVM
mit weiteren Aktualisierungen für die FRITZ!Box recht
zurückhaltend gezeigt. Nun wurde mit dem FRITZ!OS 6.51 eine neue Firmware-Version bereit gestellt,
die aktuell allerdings nur für die FRITZ!Box 7490 zur Verfügung steht.

FRITZ!OS 6.51: Update für FRITZ!Box 7490

Anders als beim vorherigen Update für das derzeitige Top-Modell Quelle: Teltarif… [weiterlesen]

Panasonic KX-TG6521 bei Kaufland: Schnäppchen oder nicht?

Kaufland bietet in der Woche vom 2. März (Montag) bis zum 7. März (Samstag) das Panasonic KX-TG6521 angeblich günstiger an.
Dabei handelt es sich um ein schnurloses DECT-Telefon, das 24,99 Euro kosten soll (die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 39,99 Euro).
Wir haben im Folgenden kurz verglichen, ob es sich bei dem
Kaufland-Angebot um ein Schnäppchen handelt oder nicht.

Werfen wir einen kurzen Quelle: Teltarif… [weiterlesen]

teltarif hilft: o2-LTE-Station in der Stadt verschwand spurlos

teltarif.de berichtet regelmäßig über die Zusammenlegung des o2-Netzes mit dem E-Plus-Netz – zu Jahresbeginn hatten wir einen Ausblick gegeben, worauf Nutzer sich in der kommenden Zeit einstellen müssen.

Klar ist: Telefónica wird nicht alle Standorte der ehemals beiden Netze beibehalten, dies ist auch gar nicht notwendig. Einige Mobilfunk-Enthusiasten in Deutschland beobachten in ihrem Umfeld recht genau, Quelle: Teltarif… [weiterlesen]

connect-”Netzwetter”: E-Plus für mobiles Internet hinter der Telekom auf Platz 2

Jedes Jahr präsentiert die Fachzeitschrift connect ihren ausführlichen Netztest. Auch teltarif.de führt regelmäßig Probemessungen für die mobile Internet-Nutzung in den deutschen Mobilfunknetzen durch. connect hat nun zusätzlich das Netzwetter eingeführt. Dabei werden individuelle Erfahrungen der Nutzer ausgewertet. Damit soll es bessere Rückschlüsse auf die tatsächlich im Alltag erreichten Daten Quelle: Teltarif… [weiterlesen]

Real-Angebote im Check: Vom DECT-Telefon bis zum Dual-SIM-Lumia

Datenblätter

Microsoft Lumia 640

Samsung Galaxy S4 mini

Den Anfang macht das Samsung Galaxy S4 mini (GT-I9195I), das bei Real für 189 Euro zu haben ist.
Das LTE-Smartphone ist im übrigen Online-Handel zu Preisen ab 185 Euro (inklusive Versandkosten) verfügbar.
Ein Schnäppchen ist das Real-Angebot daher nicht. Dabei hilft dem Quelle: Teltarif… [weiterlesen]

Vodafone Red: Netzbetreiber verwirrt mit Tarif-Bezeichnungen

Zur IFA reagierte Vodafone im September vergangenen Jahres recht schnell auf die zur Messe angekündigten neuen Smartphone-Tarife des Mitbewerbers Deutsche Telekom. Wenige Tage später wurden die Tarife Red 1.5 und Red 3 für Neukunden mit mehr Datenvolumen ausgestattet. Zugleich wurde für alle Nutzer die maximale Datenübertragungsgeschwindigkeit erhöht.
Red 1.5 bekam 500 MB zusätzliches Datenvolumen Quelle: Teltarif… [weiterlesen]

Editorial: So gut wie null

Sie sind inzwischen der Standard im Mobilfunk: Datentarife
mit Drosselung, bei denen nach Überschreiten des vereinbarten
Volumenkontingents die maximale Surfgeschwindigkeit reduziert
wird. Im Vergleich zu den Anfangszeiten von GPRS und Co., wo nach
Volumenüberschreitungen wieder auf Einzelabrechnung der übertragenen
Datenmenge zurückgeschaltet wurde, sind die Drosseltarife übrigens
ein großer Quelle: Teltarif… [weiterlesen]