29. Mai 2017

“Watch Dogs” angeschaut: Gott spielen im Überwachungsstaat – Games – derStandard.at › Web

Wieso Ubisofts gigantisches Hacker-Epos spielerisch, technisch und psychisch Eindruck hinterlässtEs hat etwas Verführerisches, zwei Menschen beim Telefonieren zuzuhören. Wie ein Junge, der seinen Blick nicht von der leicht geöffneten Tür zur Damengarderobe abwenden kann, fühlt man sich vom Unmoralischen magnetisch angezogen. Man weiß, dass sich das nicht gehört, doch andererseits könnte man sich im Moment Quelle: Der Standard.at… [weiterlesen]