9. Dezember 2018

congstar: Mobil im Ausland telefonieren und surfen günstiger seit 1. Juli 2013

Der Day Pass M für mobiles Internet von congstar kostet seit Anfang dieses Monat weniger, der Preis wurde auf 2,90 Euro gesenkt. Außerdem wurden die Roamingkosten bei congstar generell gesehen reduziert. Das betrifft Telefonie, Simsen und Surfen.
Sowohl Prepaidkunden als auch Tarifkunden von congstar zahlen jetzt für ankommende Gespräche der Länderzone 1, also Europäische Union und Schweiz, acht Cent pro Minute Quelle: Teledir… [weiterlesen]

ZÜRICH – DIE TELEKOMANBIETERIN SUNRISE BAUT IHRE STELLUNG IM SCHWEIZER PREPAID-MARKT AUS

11.07.13 | 23:10 Uhr | 2 mal gelesen | So gefunden auf volksblatt.li Quelle: ad-hoc… [weiterlesen]

Telekommunikation: EU-Wettbewerbshüter durchsuchen Deutsche Telekom und andere Firmen – Wirtschafts-News – FOCUS Online – Nachrichten

Die EU-Kommission verdächtigt mehrere Telekom-Riesen eines illegalen Vorgehens im Internet-Geschäft. Es geht um die Durchleitung des Datenverkehrs durch die großen Backbone-Netze. Die Behörde ließ Büros in drei Ländern durchsuchen.
Die Deutsche Telekom ist zusammen mit mehreren Konkurrenten ins Visier europäischer Wettbewerbshüter geraten. Die EU-Kommission ließ Büros in Deutschland, Frankreich Quelle: Focus.de… [weiterlesen]

ROUNDUP 5: EU-Wettbewerbshüter durchsuchen Deutsche Telekom und andere Firmen – Wirtschaftsticker – FOCUS Online – Nachrichten

Die Deutsche Telekom ist zusammen mit mehreren Konkurrenten ins Visier europäischer Wettbewerbshüter geraten.
Die EU-Kommission ließ Büros in Deutschland, Frankreich und Spanien durchsuchen. Es gehe um den Verdacht, dass Internet-Anbieter mit dem Missbrauch einer beherrschenden Marktposition gegen EU-Recht verstoßen hätten, teilte die Brüsseler Behörde mit. Nach Angaben der Telekom geht es um mögliches Quelle: Focus.de… [weiterlesen]

Telekommunikation: EU-Wettbewerbshüter durchsuchen Telekom und andere Firmen – Wirtschafts-News – FOCUS Online – Nachrichten

Die Deutsche Telekom ist zusammen mit mehreren Konkurrenten ins Visier europäischer Wettbewerbshüter geraten. Die EU-Kommission ließ Büros in Deutschland, Frankreich und Spanien durchsuchen.
Es gehe um den Verdacht, dass Internet-Anbieter mit dem Missbrauch einer beherrschenden Marktpositiongegen gegen EU-Recht verstoßen hätten, teilte die Brüsseler Behörde mit. Nach Informationen aus Branchenkreisen Quelle: Focus.de… [weiterlesen]

Google Play Store: Geschenkkarten auch in Deutschland erhältlich | Android Blog zu Apps, Games & Handys

Lange haben wir darauf gewartet, jetzt sind die Geschenkkarten für den Google Play Store auch in Deutschland erhältlich. Seit dem 8. Juli 2013 sind die Karten hierzulande im Handel zu haben. Damit kommt zur Zahlung per Kreditkarte oder Handy-Rechnung eine weitere Zahlungsmethode für den Google Play Store hinzu.
Google war immer wieder dafür kritisiert worden, dass man Käufe im Play Store (früher: Android Market) Quelle: Blod Android… [weiterlesen]

20 Minuten – Sunrise übernimmt Prepaid-Anbieterin Lebara

Die Telekomanbieterin Sunrise baut ihre Stellung im Schweizer Prepaid-Markt aus. Per 1. Juli hat Sunrise das Schweizer Angebot der Prepaid-Anbieterin Lebara übernommen, wie die Firma am Donnerstag mitteilte. Zum Übernahmepreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Die britische Firma Lebara ist seit März 2007 in der Schweiz vertreten. Für die Bereitstellung ihres Prepaid- und Auslandgesprächsangebots nutzte Quelle: 20min.ch… [weiterlesen]

Sunrise übernimmt Prepaid-Anbieterin Lebara | Mein Regionalportal

Zürich. – Die britische Firma Lebara ist seit März 2007 in der Schweiz vertreten. Für die Bereitstellung ihres Prepaid- und Auslandgesprächsangebots nutzte sie bisher das Sunrise-Mobilfunknetz. Seinen Markennamen behalte Lebara auch nach der Übernahme bei, schreibt Sunrise in einer Mitteilung. Auch werde Lebara als eigenständige Firma weitergeführt.
Als einen von verschiedenen Gründen für die Quelle: SuedostSchweiz… [weiterlesen]

Razzia bei der Telekom: EU-Kartellhüter durchsuchen Büros von Telecom-Firmen

Die Deutsche Telekom ist zusammen mit mehreren Konkurrenten ins Visier europäischer Wettbewerbshüter geraten. Die EU-Kommission ließ Büros in Deutschland, Frankreich und wohl auch Spanien durchsuchen. Es gehe um den Verdacht, dass Anbieter von Internet-Zugängen gegen EU-Recht verstoßen haben, teilte die Brüsseler Behörde mit. Das könnten etwa Preisabsprachen oder eine Aufteilung des Marktes sein. Zunächst Quelle: Heise.de… [weiterlesen]

EU-Kartellwächter: Razzia bei der Telekom – Wirtschaft – Aktuelle Wirtschafts- und Finanznachrichten – Augsburger Allgemeine

Gemeinsam mit anderen Telekommunikationsfirmen ist die Deutsche Telekom ins Visier europäischer Wettbewerbshüter geraten.

Preisabsprachungen? Es geht um den Verdacht, dass Anbieter von Internet-Zugängen gegen EU-Recht verstoßen haben könnten.Foto:  Robert Schlesinger (dpa)

Die EU-Kommission ließ Büros in Deutschland, Frankreich und wohl auch Spanien durchsuchen. Quelle: Augsburger Allgemeine… [weiterlesen]