19. Oktober 2017

O2 stemmt sich gegen den Preisdruck

Der Netzbetreiber Telefónica Deutschland (O2) ist im ersten Quartal bei leicht gesunkenen Einnahmen in die Verlustzone gerutscht. Während das operative Ergebnis vor Abschreibungen im Vergleich zum Vorjahresquartal stabil blieb, sorgten erhöhte Investitionen vor allem in den LTE-Ausbau unterm Strich für rote Zahlen. Das Unternehmen selbst spricht in seiner Mitteilung vom Freitag von einem soliden Ergebnis Quelle: Heise.de… [weiterlesen]