22. Juli 2017

Blackberry setzt bei seiner Strategie auf das Internet der Dinge

Der notleidende Smartphone-Pionier Blackberry will
von der anstehenden Vernetzung aller möglichen Geräte profitieren.
Das Unternehmen stellte dafür eine Plattform auf Basis seines
Betriebssystems QNX vor. Die Eckpfeiler hierzu gab das Unternehmen auf der OReilly -Konferenz
in San Francisco bekannt. Ziel der Initiative Project Ion sei eine
Komplettlösung für das sogenannte Internet der Dinge, betonte
Blackberry Quelle: Teltarif… [weiterlesen]