29. März 2017

Netzbetreiber halten nichts von einer EU ohne Roaming

Die EU-Pläne für einen einheitlichen europäischen Telekommunikationsmarkt stoßen auf Widerstand seitens der großen Netzbetreiber. Für Unmut in der Branche sorgt vor allem das Vorhaben von Kommissions-Vizepräsidentin Neelie Kroes, die Roaming-Gebühren innerhalb der EU abzuschaffen. Mit diesem Vorschlag würde der Rubikon überschritten, sagte ein ungenannter hochrangiger Branchenvertreter der Financial Quelle: Heise.de… [weiterlesen]