21. Oktober 2020

Schlappe für IPCom: Nokia verletzt UMTS-Patent nicht

Im Streit um die mögliche Verletzung eines
Mobilfunk-Patents hat das Ober­landes­gericht Karlsruhe eine wichtige
Ent­scheidung zugunsten des Handy-Herstellers Nokia getroffen. Die
Richter folgten der Berufung des Unternehmens und
stellten im Unterschied zum Landgericht Mannheim keine
Patent­ver­letzung fest. Das Urteil könnte auch für die noch offenen
Berufungs­ver­fahren mit Beteiligung von Quelle: Teltarif… [weiterlesen]